Johannesschule Siersdorf

Schulleben

Die Zweitklässler geben Einblick in ihre Sommerferien-Erlebnisse

1.Platz: Unsere Klimaschützer werden ausgezeichnet

Auch die Kinder der Johannesschule setzen sich für das Klima ein:

Foto: Frau Gilliam

 

Die Kinder der Klasse 3b haben den 1. Platz

beim Innogy-Indeland-Klimaschutzpreis

mit ihrem Bienenprojekt “Bienen machen Schule” belegt.

 

Zeitungsartikel erschienen am 21.09.2019 in der Zeitung

„Tag der kleinen Forscher“ in der Johannesschule Siersdorf

Im Juli 2019 hatten die Schülerinnen und Schüler der Johannesschule in Siersdorf die Möglichkeit, an einem Experimentiertag unter dem Motto „Entdeck, was sich bewegt“ teilzunehmen.

Mit Unterstützung des Schülerlabors „JuLab“ des Forschungszentrums Jülich und durch den engagierten Einsatz eines Vaters der Johannesschule konnten die Kinder an diesem Tag Experimente zum Thema „Luft – das Element, das uns alle bewegt“ durchführen.

Dabei beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit vielen spannenden Fragen, wie beispielsweise:

Kann man Luft spüren? Was macht Luft, wenn sie warm wird? Wohin geht warme Luft? Warum fliegt ein Heißluftballon?

Der Aktionstag wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Forschungszentrums Jülich veranstaltet, die als Eltern an diesem Tag die Schulen besuchen und einfache Mitmach-Versuche mit den Kindern durchführen, um die frühkindliche MINT-Bildung zu fördern und das Interesse, die Neugier und Freude an Naturwissenschaften weiterzugeben.

     

Experimentiertag in der Johannesschule Siersdorf

Im November 2019 hatten die Schülerinnen und Schüler der Johannesschule in Siersdorf die Möglichkeit an einem Experimentiertag teilzunehmen.

Das Unternehmen EMS hat an diesem Tag den Kindern die Gelegenheit gegeben ihre Experimentierkäste zu erleben und selbst physikalische und chemische Experimente zu den Themen Wasser, Luft, Schall, Feuer, Strom auszuprobieren und so ihr natürliches Interesse am Experimentieren steigern.

Mit den einfachen, aber verblüffenden Experimenten haben sie die Faszination für Physik und Chemie in den Kindern an diesem Tag wecken können und man konnte die Freude der Kinder gänzlich in den Augen sehen.

Die Experimente mit vertrauten Gegenständen wie zum Beispiel Teelicht, Tischtennisball, Luftballon, Glas, Flasche, Wasser, etc. beziehen sich auf die alltägliche Lebenswelt von Kindern.

 

 

Lesen lernen – Leben lernen



Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk erhielten die Kinder der 3. und 4. Klasse Anfang Februar vom Rotary Club Jülich.

Herr Böckers und Hamacher hatten für jedes Kind ein Buch im Gepäck.

„Hamsteralarm“ hieß es für die 3. Schuljahre und „Der Dieb im Schrebergarten“ machte die Viertklässler neugierig.

Freudig blätterten unsere Schülerinnen und Schüler in den neuen Büchern bevor es wieder in die Klassen ging, um gemeinsam zu lesen.

In den nächsten Wochen werden diese Bücher gemeinsam gelesen und mit Hilfe von Literaturwerkstätten bearbeitet.

Toll ist es, dass die Kinder auch zu diesen Büchern Fragen auf „Antolin“ beantworten können.

Wir sagen alle herzlichen Dank an den Rotary Club Jülich, der unsere Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klassen durch das Projekt LLL „Lesen lernen – Leben lernen“ unterstützt, und wir somit das Leseverständnis und die Freude am Lesen weiter fördern können.